Gerard Butler: vom frustrierten Anwalt zum Hollywoodstar

Der "300"-Schauspieler wird 53 Jahre alt

Gerard Butler: vom frustrierten Anwalt zum Hollywoodstar
Stars Insider

13/11/22 | StarsInsider

Promis Rückblick

Gerard Butler ist aktuell eines von Hollywoods größten Talenten. Aber wussten Sie, dass der Schauspieler ursprünglich Anwalt werden wollte, bevor er es dann auf die große Leinwand schaffte? Und trotz seines Erfolgs in der Unterhaltungsbranche ist er auch in der Geschäftswelt aktiv.

Klicken Sie sich durch die Galerie und werfen Sie einen Blick auf das Leben und die Karriere dieses unglaublichen Schauspielers.

Gerard Butler
1/30 photos © Getty Images

Gerard Butler

Gerard James Butler wurde am 13. November 1969 in Paisley, Schottland, geboren.
Karrierehighlights
2/30 photos © Getty Images

Karrierehighlights

Neben "300" und "Das Phantom der Oper" ist der Schauspieler vor allem auch für "P.S. Ich liebe Dich" aus dem Jahr 2007 beliebt.
Familie
3/30 photos © Getty Images

Familie

Er ist der jüngste Sohn von Margaret Hanton und Edward Butler. Seine beiden älteren Geschwister heißen Lynn und Brian.
University of Glasgow
4/30 photos © Getty Images

University of Glasgow

Butler studierte Rechtswissenschaften in Schottland. Der aufstrebende Anwalt wurde sogar Präsident der University of Glasgow Law Society.
Kurzlebige Karriere
5/30 photos © Getty Images

Kurzlebige Karriere

Der Schauspieler arbeitete als Praktikant für eine Anwaltskanzlei in Edinburgh, wo er jedoch wegen seines Alkoholkonsums und ständigen Verspätung gefeuert wurde.
Sänger
6/30 photos © Getty Images

Sänger

Während seines Studiums sang er in seiner Freizeit als Leadsänger einer Rockband namens Speed.
Anfänge beim Theater
7/30 photos © Getty Images

Anfänge beim Theater

In den späten Neunzigern landete der Schauspieler seine ersten Rollen in den Stücken "Coriolanus" und "Trainspotting".
Erster Film
8/30 photos © Getty Images

Erster Film

Seinen ersten Auftritt in einem Film hatte er 1997 in "Ihre Majestät Mrs. Brown".
Graf Dracula
9/30 photos © Getty Images

Graf Dracula

Seine erste große Filmrolle hatte er in "Wes Craven präsentiert Dracula" im Jahr 2000, als er den legendären Vampir spielte.
Medikamentenmissbrauch
10/30 photos © iStock

Medikamentenmissbrauch

Butler wurde nach dem Unfall süchtig nach verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln. Der Schauspieler machte einen Entzug, um seine Sucht in den Griff zu bekommen.
Der Aufstieg zum Ruhm
11/30 photos © Getty Images

Der Aufstieg zum Ruhm

Für seine Performance in der amerikanischen Miniserie "Attila – Der Hunne" ein Jahr später wurde er hoch gelobt.
Er kann wirklich singen
12/30 photos © Getty Images

Er kann wirklich singen

Bevor Butler 2004 in "Das Phantom der Oper" die Hauptrolle spielte, nahm er Gesangsunterricht und übte etwa ein Jahr lang.
Der wahre Durchbruch
13/30 photos © Getty Images

Der wahre Durchbruch

Spätestens 2006 kannte dann wohl jeder seinen Namen – er hatte in "300" den spartanischen König Leonidas gespielt.
Held
14/30 photos © Getty Images

Held

Butler war nicht nur ein aufstrebender Schauspieler in den späten 90ern, sondern auch ein Held! Während eines Picknicks mit seiner Mutter am Fluss Tay in Schottland im Jahr 1997 hörte Butler Hilferufe. Er sprang sofort in den Fluss und rettete einen ertrinkenden Jungen!
Geschäftsmann
15/30 photos © Getty Images

Geschäftsmann

Neben dem Einkommen, das er als Schauspieler verdient, bewegt Butler sich auch in der Geschäftswelt. Er eröffnete sogar seine eigene Produktionsfirma, G-BASE.
Investor
16/30 photos © Getty Images

Investor

Butler investierte auch in anderen Unternehmen, darunter in das Restaurant "Shin" in Hollywood, wo er Geschäftspartner ist.
Unfall
17/30 photos © Getty Images

Unfall

Während der Dreharbeiten zu "Mavericks – Lebe deinen Traum" 2012 hatte der Schauspieler einen Surfunfall und musste aus dem Meer gerettet werden. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.
Wohltätigkeit
18/30 photos © Getty Images

Wohltätigkeit

Der Schauspieler nimmt sich auch Zeit für wohltätige Zwecke. Butler unterstützte Mary's Meal, eine Wohltätigkeitsorganisation, die in armen Ländern Schulspeisungsprogramme aufstellt.
Kampf
19/30 photos © Getty Images

Kampf

Auf dem Höhepunkt seiner Popularität wurde Butler 2008 beschuldigt, einen Paparazzo geschlagen zu haben. Er behauptete, der Fotograf sei seinem Auto gefolgt, nachdem er eine Bar in Los Angeles verlassen hatte.
Frauenschwarm
20/30 photos © Getty Images

Frauenschwarm

Der Hollywoodstar war noch nie verheiratet, ist aber Berichten zufolge schon mit zahlreichen berühmten Frauen ausgegangen. Unter anderem mit Cameron Diaz. 

Mit wem diese sonst schon so eine Romanze hatte, lernen Sie hier.

Synchronsprecher
21/30 photos © BrunoPress

Synchronsprecher

Butler polierte sein Image wieder auf, indem er als Synchronstimme von Haudrauf dem Stoisch im Animationsfilm "Drachenzähmen leicht gemacht" zu hören war.
Er verlor sein Haus
22/30 photos © Getty Images

Er verlor sein Haus

Tragischerweise wurde sein Haus durch das Woolsey-Feuer 2018 zerstört.
Cricketfan
23/30 photos © Getty Images

Cricketfan

Im Jahr 2013 kaufte sich der Hollywoodstar eine Beteiligung an der Cricketmannschaft Jamaica Tallawahs.
Attraktiv
24/30 photos © Getty Images

Attraktiv

2005 wurde er vom Magazin "Hello!" zum attraktivsten Mann des Jahres gewählt.
Seltsame Jobs
25/30 photos © Getty Images

Seltsame Jobs

Bevor er Schauspieler wurde, arbeitete Butler in verschiedensten Berufen, vom Kellner bis zum Telefonverkäufer.
Auszeichnung für die Stunts
27/30 photos © Getty Images

Auszeichnung für die Stunts

Seine Darstellung des Königs brachte ihm einen Taurus Award als Bester Actionfilmstar des Jahres ein.
Moderator
28/30 photos © Getty Images

Moderator

2003 war Butler einer der Moderatoren der MTV Europe Music Awards.
Zurück zu seinen Wurzeln
29/30 photos © Getty Images

Zurück zu seinen Wurzeln

In der Tat setzte Butler seine Gesangsfähigkeiten erneut in "P.S. Ich liebe Dich" ein. In der romantischen Komödie spielte er neben Hilary Swank die Hauptrolle.
Viral
30/30 photos © Getty Images

Viral

In jüngerer Zeit hat Butler sogar gelernt, was es heißt, wenn ein Video "viral" wird. 2017 postete er ein Video auf Instagram, wie er sich nach einem Jahr seinen Bart rasiert.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren