Diese beeindruckenden Tiere sind vom Aussterben bedroht

Heute ist Tag der gefährdeten Arten

Stars Insider

20/05/22 | StarsInsider

LIFESTYLE Natur

Zahlreiche Tierarten sind heutzutage vom Aussterben bedroht. Die Gründe: Wilderei und/oder die Zerstörung ihrer natürlichen Lebensräume.

Klicken Sie durch diese Galerie und erfahren Sie, welche Erdbewohner vom Aussterben bedroht sind.

Jangtse-Riesenweichschildkröte
1/32 photos © Public Domain

Jangtse-Riesenweichschildkröte

Dies ist die weltweit am stärksten bedrohte Schildkrötenart. Anfang 2019 starb ein 90 Jahre altes Weibchen in China. Damit verbleiben dort nur noch drei Schildkröten, zwei mit unbekanntem Geschlecht. Die Zeit wird zeigen, ob die Jangtse-Riesenweichschildkröte überleben wird oder nicht.
Nördliches Breitmaulnashorn
2/32 photos © Reuters

Nördliches Breitmaulnashorn

Die Wilderei ist der Hauptgrund, warum diese Art auf dem Weg zum Aussterben ist. Das letzte Männchen starb Anfang 2018 im Alter von 45 Jahren in Kenia. Die einzigen verbliebenen Tiere dieser Art sind Weibchen, und beide leben in Gefangenschaft.
Brillenpinguin
3/32 photos © Shutterstock

Brillenpinguin

Wissenschaftler der Internationalen Naturschutzunion schätzen, dass auf der ganzen Welt nur noch 55.000 afrikanische Pinguine leben.
Asiatischer Elefant
4/32 photos © Shutterstock

Asiatischer Elefant

Es wird geschätzt, dass seit Anfang des 20. Jahrhunderts mehr als die Hälfte dieser Spezies durch menschliche Aktivitäten, hauptsächlich durch Wilderei, vernichtet wurde. Es gibt jetzt weniger als 55.000 in freier Wildbahn.
Bengalischer Tiger
5/32 photos © Shutterstock

Bengalischer Tiger

Diese Art ist in Südasien beheimatet und leidet unter dem kommerziellen Pelzhandel und der Zerstörung ihrer Lebensräume. Heute gibt es schätzungsweise nur noch rund 2.000 bengalische Tiger.
Eisbär
6/32 photos © Shutterstock

Eisbär

Diese Bären werden immer seltener, vor allem aufgrund des Verlustes ihres natürlichen Lebensraums. Globale Schätzungen sprechen von einer Zahl zwischen 20.000 und 30.000.
Riesenpanda
7/32 photos © iStock

Riesenpanda

Die chinesische Regierung schätzt, dass es weltweit weniger als 2.000 Pandas gibt, inklusive in Gefangenschaft lebender Tiere.
Asiatischer Löwe
8/32 photos © iStock

Asiatischer Löwe

Dieses Tier hat kaum noch einen Lebensraum, weil der Mensch sich ihn nimmt. Einige Quellen behaupten, dass es nur noch 650 Exemplare weltweit gibt.
Rotwolf
9/32 photos © iStock

Rotwolf

Sie wurden in den 1980er Jahren bis fast zum Aussterben gejagt, und seitdem haben sich die Zahlen nicht erholt. Mit nur etwa 40 in freier Wildbahn lebenden Rotwölfen könnte ihr Aussterben unmittelbar bevorstehen.
Blauwal
10/32 photos © iStock

Blauwal

Es wird derzeit geschätzt, dass die globale Blauwalpopulation zwischen 10.000 und 20.000 liegt. Die Art wird seit dem 18. Jahrhundert immer weniger.
Grevyzebra
11/32 photos © iStock

Grevyzebra

Aufgrund der Jagd in der Pelzindustrie gibt es weltweit nur noch etwa 2.000 Tiere dieser Art.
China-Alligator
12/32 photos © Shutterstock

China-Alligator

Der chinesische Alligator ist eine andere Art, von der es mittlerweile mehr Tiere in Gefangenschaft gibt als in der Wildnis. Die Zerstörung ihrer natürlichen Umgebung bedeutet, dass weniger als 200 dieser Alligatoren in freier Wildbahn leben.
Afrikanischer Esel
13/32 photos © iStock

Afrikanischer Esel

Diese wilde Eselart ist in Nordafrika heimisch. Nach aktuellen Schätzungen liegt die Population bei etwa 500.
Hawaii-Mönchsrobbe
14/32 photos © iStock

Hawaii-Mönchsrobbe

Bedroht durch die Verschmutzung des Ozeans, die Wilderei und den illegalen Pelzhandel, ist die kleine Population dieses Tieres nun auf etwa eintausend gesunken.
Walross
15/32 photos © Shutterstock

Walross

Oft gejagt wegen ihres Fleisches, Fells, Fettes und der beeindruckenden Stoßzähne, leidet diese Spezies weiterhin unter der globalen Erwärmung in Alaska. Derzeit sind rund eine Viertelmillionen Tiere in freier Wildbahn übrig.
Sumatra-Orang-Utan
16/32 photos © iStock

Sumatra-Orang-Utan

Diese Art ist ausschließlich in Indonesien heimisch. Ihre Population ist auf etwa 14.000 Exemplare zurückgegangen.
Schneeleopard
17/32 photos © iStock

Schneeleopard

Die in Zentralasien heimische Art ist aufgrund der Jagd vom Aussterben bedroht. Heute gibt es weltweit weniger als 10.000 Tiere.
Sumatra-Elefant
18/32 photos © iStock

Sumatra-Elefant

Laut dem World Wide Fund for Nature (WWF) ist die Population dieser Art in den letzten Jahren durch kommerzielle Elfenbeinwilderer um 70% zurückgegangen. Ihre Bevölkerung: weniger als 3.000.
Berggorilla
19/32 photos © iStock

Berggorilla

Eine einst häufige vorkommende Art in Zentralafrika wurde durch den Menschen (Entwaldung und Wilderei) erheblich verringert. Es wird geschätzt, dass nur noch um die 800 Tiere leben.
Persischer Leopard
20/32 photos © Shutterstock

Persischer Leopard

Heute gibt es nur etwa eintausend persische Leoparden auf dem Planeten. Er ist extrem stark vom Aussterben bedroht.
Riesenschildkröte
21/32 photos © iStock

Riesenschildkröte

Mehrere Arten von Riesenschildkröten existieren auf der Welt. Eine von ihnen, die Aldabra-Riesenschildkröte, ist in kritischem Maße vom Aussterben bedroht. Insgesamt gibt es nur noch rund 10.000 Riesenschildkröten.
Tasmanischer Teufel
22/32 photos © Shutterstock

Tasmanischer Teufel

Das in Australien heimische Beuteltier ist aufgrund von Gefahren wie illegale Jagd, Krankheit, Überfahren von Autos und Zerstörung von Lebensräumen vom Aussterben bedroht. Die Schätzungen variieren, wahrscheinlich leben noch zwischen 10.000 und 25.000 in der Wildnis.
Iberischer Luchs
23/32 photos © iStock

Iberischer Luchs

Diese Tiere sind in Portugal und Spanien heimisch, wo allerdings ihr Lebensraum immer mehr zerstört wird. Er ist stark vom Aussterben bedroht. Ihre Anzahl hat sich in den letzten Jahren erholt, trotzdem gibt es nur noch etwa 400 Exemplare dieser Art.
Java-Nashorn
24/32 photos © Shutterstock

Java-Nashorn

Diese Art hat ein sehr hohes Risiko in den nächsten Jahren auszusterben. Wilderer jagen sie, da in einigen Ländern angenommen wird, dass ihre Hörner therapeutische Eigenschaften haben. Es gibt weniger als 100 auf der Welt.
Sibirischer Tiger
25/32 photos © Shutterstock

Sibirischer Tiger

Auch bekannt als der Amur-Tiger, ist diese Art bedroht, weil Wilderer sie wegen ihrer Felle jagen. Aktuelle Schätzungen beziffern ihre Population auf etwa 500.
Blauflossen-Thunfisch (Roter Thun)
26/32 photos © iStock

Blauflossen-Thunfisch (Roter Thun)

Die größte Thunfischart der Welt, der Rote Thun, ist aufgrund der Überfischung stark vom Aussterben bedroht. In den vergangenen 40 Jahren ist die Bevölkerung um mehr als 70% zurückgegangen.
Südchinesischer Tiger
27/32 photos © iStock

Südchinesischer Tiger

Man nimmt an, dass diese Unterart des Tigers in freier Wildbahn ausgestorben ist und dass nur noch weniger als 50 in Gefangenschaft leben.

Auch interessant: Beeindruckende Fakten über Groß- und Wildkatzen.
Koala
29/32 photos © Shutterstock

Koala

Die Waldbrände, die 2019–2020 in Australien gewütet haben, haben die ohnehin schon niedrige Koalabevölkerung stark geschwächt. Der Australia Zoo hat angegeben, dass nur noch 40.000 bis 100.000 Tiere übrig sind, da 75% der vom Feuer zerstörten Landfläche Koala-Lebensraum sind.
Endangered Species
30/32 photos © Shutterstock

Endangered Species

Diese Art wurde praktisch von Menschen dezimiert, die den Vogel wegen seiner Federn jagten, die zu dekorativen Zwecken verwendet wurden. Es gibt weltweit nur noch etwa 150 von ihnen.

Amurleopard
31/32 photos © Shutterstock

Amurleopard

Er lebt im Norden Chinas und im Süden Russland, seine Hauptbedrohung sind Wilderer. Es wird geschätzt, dass es heute nur noch 40 gibt.

Kalifornischer Schweinswal (Vaquita)
32/32 photos © Public Domain

Kalifornischer Schweinswal (Vaquita)

Schätzungen zufolge gibt es weniger als 30 Tiere dieser seltenen Schweinswalart auf der gesamten Welt. Rücksichtsloses Fischen wird weithin als Ursache angesehen.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren