Wie lange lebt Ihr Hund vermutlich?

Die Lebenserwartung der verschiedenen Rassen hängt von einigen überraschenden Faktoren ab

Wie lange lebt Ihr Hund vermutlich?
Stars Insider

04/03/24 | StarsInsider

LIFESTYLE Haustiere

Eine neue Studie, die vom Dogs Trust im Vereinigten Königreich in Auftrag gegeben und in der Zeitschrift Scientific Reports veröffentlicht wurde, untersucht die Gründe, warum einige Hunderassen länger leben als andere. Die Studie enthüllt einige erstaunliche Fakten über die Langlebigkeit von Hunden. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Lebensdauer einiger Hunde von der Länge ihrer Nasen abhängt? Wenn Sie ein Hundebesitzer sind und wissen möchten, wie lange Sie Ihren pelzigen Freund an Ihrer Seite haben werden, sollten Sie diesen Bericht unbedingt lesen!

Klicken Sie sich durch diese Galerie und erfahren Sie mehr über die wichtigsten Ergebnisse der Studie und über die Warnungen, die in Bezug auf bestimmte Hunderassen und ihre Lebenserwartung ausgesprochen werden.

Durchschnittliche Lebenserwartung
2/30 photos © Shutterstock

Durchschnittliche Lebenserwartung

Im Durchschnitt werden Hunde 10-13 Jahre alt, was in etwa einem Menschenalter von 60-74 Jahren entspricht.

Was beeinflusst die Langlebigkeit von Hunden?
3/30 photos © Shutterstock

Was beeinflusst die Langlebigkeit von Hunden?

Aber wussten Sie, dass die Länge der Schnauze, zusammen mit der Körpergröße und dem Geschlecht, die Lebenserwartung eines Hundes beeinflussen kann?

Der Dogs Trust
4/30 photos © Shutterstock

Der Dogs Trust

Eine von Wissenschaftlern des Dogs Trust, der größten britischen Wohltätigkeitsorganisation für Hunde, durchgeführte Studie hat die Auswirkungen der elterlichen Abstammung (reinrassige oder gekreuzte Hunde), der Rasse, der Körpergröße, der Gesichtsform, des Geschlechts und der Evolution auf die Lebensspanne von Begleithunden beleuchtet.

Umfassende Studie
5/30 photos © Shutterstock

Umfassende Studie

Die Autoren der Studie untersuchten Daten zu 155 Rassen und Mischlingen, die von 18 verschiedenen Wohlfahrtsverbänden und Organisationen stammen und über eine halbe Million Hunde im Vereinigten Königreich umfassen.

Reinrassige Hunde
6/30 photos © Shutterstock

Reinrassige Hunde

Begleithunde, also Rassen wie der Labrador oder der Border Collie, werden im Durchschnitt 12,5 Jahre alt. Bei allen reinrassigen Hunden lag die durchschnittliche Lebenserwartung bei 12,7 Jahren.

Kaukasischer Owtscharka
7/30 photos © Shutterstock

Kaukasischer Owtscharka

Die wichtigsten Ergebnisse deuten jedoch darauf hin, dass flachgesichtige oder brachycephale Hunde bei dieser Messung schlechter abschneiden. Zu diesen Rassen gehört der Kaukasische Owtscharka, der eine Lebenserwartung von nur 5,4 Jahren hat.

Presa Canario
8/30 photos © Shutterstock

Presa Canario

Eine weitere Rasse mit einer kurzen Lebensspanne ist der Presa Canario. Diese Hunde werden im Durchschnitt 7,7 Jahre alt.

Cane Corso
9/30 photos © Shutterstock

Cane Corso

Auch der Cane Corso hat eine Lebenserwartung von nur 8,1 Jahren.

Französische Bulldogge
10/30 photos © Shutterstock

Französische Bulldogge

Die Französische Bulldogge lebt ein wenig länger, bis zu 9,8 Jahre.

Lancashire Heeler
11/30 photos © Shutterstock

Lancashire Heeler

Am anderen Ende der Skala erfreut sich der Lancashire Heeler mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 15,4 Jahren einer der längsten Lebensspannen.

Tibet-Spaniel
12/30 photos © Shutterstock

Tibet-Spaniel

Der Tibet-Spaniel ist eine weitere Hunderasse, die für ihre Langlebigkeit bekannt ist. Diese Hunde werden durchschnittlich 15,2 Jahre alt.

Zwerg-Dachshund
13/30 photos © Shutterstock

Zwerg-Dachshund

Und der Zwergdackel wird trotz seiner geringen Größe im Durchschnitt 14 Jahre alt.

Worin besteht also der Unterschied?
14/30 photos © Shutterstock

Worin besteht also der Unterschied?

Warum leben also manche Hunde länger als andere? Die Studie ergab einige interessante Schlussfolgerungen.

Körpergröße
15/30 photos © Shutterstock

Körpergröße

Die Körpergröße spielt eine Rolle für die Langlebigkeit. Es wurde festgestellt, dass kleine und mittelgroße Rassen mit einer Lebenserwartung von 12,7 bzw. 12,5 Jahren länger leben. Auf dem Bild ist die Hunderasse Shiba Inu zu sehen. Diese Hunde werden im Durchschnitt 14,6 Jahre alt.

Schwergewichtige Rassen
16/30 photos © Shutterstock

Schwergewichtige Rassen

Bei schweren, großen Rassen wurde ein um 20 % erhöhtes Risiko einer verkürzten Lebensdauer (im Vergleich zu kleinen Rassen) von 11,9 Jahren festgestellt. Die kräftige Englische Bulldogge zum Beispiel hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von nur 9,3 Jahren.

Das Gesicht
17/30 photos © Shutterstock

Das Gesicht

Auch die Gesichtsform eines Hundes (d. h. das Verhältnis zwischen Breite und Länge des Schädels) beeinflusst die Lebensdauer.

Flache Gesichter
18/30 photos © Shutterstock

Flache Gesichter

Bei brachycephalen Hunden, also Hunden mit flachen Gesichtern, wie dem Mops (11,6 Jahre), wurde ein um 40 % erhöhtes Risiko festgestellt, kürzer zu leben als bei Hunden mit typisch geformten Gesichtern.

Sie leben normalerweise länger
19/30 photos © Shutterstock

Sie leben normalerweise länger

Hunde mit typisch geformten Gesichtern sind zum Beispiel der Border Collie, der im Durchschnitt 13,1 Jahre alt wird, und der bereits erwähnte Labrador.

Weibchen leben länger
20/30 photos © Shutterstock

Weibchen leben länger

Weibliche Hunde (12,7 Jahre) lebten länger als männliche Hunde (12,4 Jahre), so die Studie.

Interaktion
21/30 photos © Shutterstock

Interaktion

Eine weitere Analyse ergab, dass Körpergröße, Gesichtsform und Geschlecht zusammenwirken.

Lange oder flache Merkmale?
22/30 photos © Shutterstock

Lange oder flache Merkmale?

So ist beispielsweise die Wahrscheinlichkeit, dass ein mittelgroßes, flachgesichtiges Männchen ein kürzeres Leben hat als ein kleines, langgesichtiges Weibchen, fast dreimal so hoch.

Sich dem Trend widersetzen
23/30 photos © Shutterstock

Sich dem Trend widersetzen

Die Studie brachte ein überraschendes Ergebnis. Die fast flachgesichtigen Lhasa Apsos haben entgegen dem Trend mit 14 Jahren eine der höchsten durchschnittlichen Lebenserwartungen.

Der Baum des Lebens
24/30 photos © Shutterstock

Der Baum des Lebens

Durch die von Dogs Trust in Auftrag gegebene Studie konnte die Lebenserwartung über den Lebensbaum des Hundes hinweg kartiert werden, was den Nachweis erbrachte, dass die Abstammung mit der Lebensdauer der Rasse zusammenhängt.

Verwandte Rassen, geringere Lebenserwartung
25/30 photos © Shutterstock

Verwandte Rassen, geringere Lebenserwartung

Zu den Gruppen verwandter Rassen mit geringerer Lebenserwartung gehörten zum Beispiel Kaukasischer Owtscharka, Mastiffs, Bulldoggen, Presa Canarios, Mastino Napoletano (im Bild) und Cane Corsos.

Schlussfolgerungen
26/30 photos © Shutterstock

Schlussfolgerungen

Die Ergebnisse der Studie entsprachen zwar den erwarteten Mustern (z. B. lebten weibliche Hunde länger als männliche und kleine Hunde länger als große), doch füllt die Studie laut Kirsten McMillan, Datenwissenschaftlerin bei Dogs Trust und Hauptautorin der Studie, eine bedeutende Lücke in der Forschung zur Lebenserwartung von Hunden. Die Ergebnisse sind jedoch mit einer Warnung verbunden.

Das Problem mit brachycephalen Hunden
27/30 photos © Shutterstock

Das Problem mit brachycephalen Hunden

"Diese Arbeit zeigt den Menschen, dass es Hunden mit flachem Gesicht oder Brachycephalie auf Populationsebene nicht gut geht", sagte McMillan.

"Gesundheits- und Sozialkrise"
28/30 photos © Shutterstock

"Gesundheits- und Sozialkrise"

Wie CNN berichtet, hat die Brachycephalic Working Group, ein Zusammenschluss von Veterinärorganisationen, Zuchtverbänden und gemeinnützigen Organisationen im Vereinigten Königreich, eine "Gesundheits- und Wohlfahrtskrise" für flachgesichtige Rassen ausgerufen.

Warnung
29/30 photos © Shutterstock

Warnung

"Diese neue Studie unterstreicht diese wichtigen Gesundheitsprobleme, indem sie zeigt, dass flachgesichtige Hunde 1,5 Jahre kürzer leben als typische Hunde", sagte Dan O'Neill, ein außerordentlicher Professor am Royal Veterinary College in London und Vorsitzender der Arbeitsgruppe: "Wir fordern jeden, der die Anschaffung eines flachgesichtigen Hundes in Erwägung zieht, auf, sich Gedanken zu machen und sicherzustellen, dass er einen Hund erwirbt, der die besten Chancen auf ein langes und glückliches Leben hat."

Eine globale Studie
30/30 photos © Shutterstock

Eine globale Studie

Diese Ergebnisse beziehen sich zwar auf das Vereinigte Königreich, aber die Ergebnisse wären anderswo wahrscheinlich ähnlich, vor allem in Bezug auf reine Rassen, da diese weltweit ziemlich standardisiert sind, sagte der Tierarzt Silvan Urfer, ein Experte für die Lebensdauer von Hunden an der Universität Washington, gegenüber CNN.

Quellen: (Dogs Trust) (CNN) (Scientific Reports) (The Conversation)

Auch interessant: Ausgestorbene Hunde: Diese Rassen wird es nie mehr geben

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren