An diesen ungewöhnlichen Orten spricht man Deutsch

Von diesen Orten auf der Welt hätten Sie vermutlich nicht gedacht, dass man dort Deutsch spricht!

An diesen ungewöhnlichen Orten spricht man Deutsch
Stars Insider

19/03/20 | StarsInsider

Reisen Sprache

Mit der eigenen Sprache verbindet man ein Stück Heimat. In Deutschland und in unseren Nachbarstaaten sind wir es durchaus gewöhnt, auf Deutsch angesprochen zu werden. Passiert dies auf fernen Kontinenten, kann die Überraschung hingegen groß sein. Manchmal vernehmen wir auch bloß ein Kauderwelsch, das nur sehr entfernt an Deutsch erinnert. Doch dies kann an den ungewöhnlichsten Orten der Welt passieren.

Brasilien
In dem südamerikanischen Land sprechen knapp eine Million Menschen die deutsche Sprache. Im Süden Brasiliens, genauer im Bundesstaat Rio Grande do Sul, ließen sich vor rund 200 Jahren deutsche Auswanderer aus dem Hunsrück nieder. In einigen Gemeinden spricht man auch heute noch "Riograndenser Hunsrückisch". Es ist quasi eine neue Sprache. In Blumenau, einer Großstadt des Bundesstaats Santa Catarina, war Deutsch für die ersten 100 Jahre nach der Kolonialisierung die vorherrschende Sprache. Auch heute haben noch circa 10 Prozent der Brasilianer deutsche Vorfahren.

Namibia
In dem südwestlichen Staat Afrikas leben rund 30.000 Deutschnamibier. 1884 wurde Namibia erst zum „Schutzgebiet“, später zur deutschen Kolonie erklärt. Etwa die Hälfte der Deutschnamibier beherrscht das während der Kolonialzeit entstandene "Küchendeutsch". Der Dialekt diente damals zur Verständigung zwischen Einheimischen und Kolonialherren. Deutsch ist dort zwar keine Amtssprache, genießt in einigen Teilen des Landes aber neben Afrikaans, Oshivambo und Englisch auf kommunaler Ebene aber einen offiziellen Status!

Russland
Etwa 75.000 Menschen sprechen im europäischen Teil Russlands die deutsche Sprache. Der Anteil in Sibirien ist mit etwa 767.300 Personen deutlich höher. Man nennt sie auch "Sibiriendeutsche". Im 18. Jahrhundert siedelten sich deutsche Soldaten freiwillig in Sibirien an, um in den Dienst russischer Zaren zu treten. Das Land nimmt mit 13,1 Millionen Quadratkilometern rund drei Viertel des russischen Staatsgebiets ein. Damit ist es größer als die Volksrepublik China.

Argentinien
In dem südamerikanischen Land leben etwa 1,5 Millionen Deutschstämmige. In die argentinische Hauptstadt Buenos Aires zog es im 19. Jahrhundert zahlreiche Auswanderer. Sie ließen sich vor allem im Stadtteil "Belgrano" nieder, wo sich im Anschluss eine eigenständige deutsche Sprache entwickelte. Neben der Sprache gibt es aber auch andere Traditionen, die auf der deutschen Vergangenheit beruhen: Das Oktoberfest ist ein Beispiel.

Vatikan
Der Staat Vatikanstadt befindet sich mitten in der italienischen Hauptstadt Rom. Obwohl die offizielle Amtssprache Latein ist, wird auch Deutsch gesprochen. Die päpstliche Garde stammt aus der Schweiz.

Südafrika
Die Republik an der Südspitze ist der am weitesten entwickelte Wirtschaftsraum des afrikanischen Kontinents.  Es wird geschätzt, dass rund 100.000 Deutschstämmige ihren dauerhaften Wohnsitz nach Südafrika verlegt haben.

Chile
Um das Jahr 1850 ließen sich im Süden Chiles Tausende deutsche Einwanderer nieder. Rund um den Llanquihue-See entstand eine Varietät der heimischen Sprache: das "Launa-Deutsch". Es ist nach Spanisch und Mapudungun die dritthäufigste gesprochene Sprache. 

Australien
In Australien sprechen etwa 200.000 Einwohner Deutsch. Der größte Anteil lebt in der Region um die Stadt Adelaide im Süden des Landes. Ab 1839 siedelten sich Lutheraner aus Schlesien und Preußen in Barbarossa Valley an und gründeten als Bauern die ersten Dörfer. Durch die Abgeschiedenheit entstand eine skurrile Mundart, das "Barbarossa-Deutsch". Das Kauderwelsch aus Deutsch und Englisch beherrschen heute 
nur noch wenige.

Papua-Neuguinea
Vor rund 100 Jahren ließ sich die deutsche Kolonialmacht auch in der Südsee nieder. In Herbertshöhe, der damaligen Provinzhauptstadt – heute Kokopo, entstand das "Unserdeutsch". Der Dialekt wurde als Kommunikationsmittel zwischen Einheimischen und Kolonialherren verwendet. Sie ist die weltweit einzige deutsch-basierte Kreolsprache und heute vom Aussterben bedroht.

Kommentare

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren