Diese erstaunlichen Dinge lassen Sie unerwartet zunehmen

Die versteckten Gründe, warum Sie vielleicht konstant zunehmen

Diese erstaunlichen Dinge lassen Sie unerwartet zunehmen
Stars Insider

21/01/23 | StarsInsider

Gesundheit Abnehmen

Es ist manchmal ganz schön schwer, sein Gewicht unter Kontrolle zu halten, denn es gibt so viele Dingen, die die Zahl auf der Waage in die Höhe treiben. Vielleicht haben Sie Muskelmasse aufgebaut, vielleicht hat sich der Wasser- und Glykogengehalt in den Zellen erhöht oder, was am häufigsten vorkommt, Sie haben Fett angesetzt.

Wir alle wissen, dass wir uns ausgewogen ernähren und Sport treiben sollten, um ein gesundes Gewicht zu erreichen und zu halten. Aber manchmal scheinen wir alles richtig zu machen, und trotzdem bewegt sich die Waage nicht, oder schlimmer noch – sie bewegt sich in die falsche Richtung. Plötzlich nehmen wir zu, und das Schlimmste daran ist, dass wir nicht wissen, warum!

Bei der Gewichtszunahme geht es um mehr als nur darum, mehr Kalorien zu sich zu nehmen, als man verbraucht. Unser Körper ist keine exakte Wissenschaft, und wir müssen viele Faktoren berücksichtigen. So ist beispielsweise bekannt, dass auch der Stoffwechsel und die Hormone eine wichtige Rolle bei der Gewichtsregulierung spielen.

In der Tat gibt es viele subtile Faktoren, die zu einer Gewichtszunahme beitragen können. Einige dieser Faktoren sind für uns offensichtlicher, andere wiederum sind uns vielleicht gar nicht bewusst. Wussten Sie, dass Ihr Wohnort oder die Sauberkeit Ihres Hauses Ihr Gewicht beeinflussen können? Oder wie wäre es, wenn Ihr Job oder die Geschwindigkeit, mit der Sie essen, Ihre Taille beeinflussen könnte? 

Es gibt noch viele andere unwahrscheinliche Gründe, warum wir an Gewicht zunehmen, ohne zu wissen, wie oder warum. Aber die gute Nachricht ist, dass wir für Sie recherchiert haben. In dieser Galerie finden Sie wertvolle Informationen über die subtilsten und obskursten Faktoren, die Ihr Gewicht beeinflussen könnten.

Wenn Sie zugenommen haben und nicht genau wissen, warum, dann finden Sie die Antwort wahrscheinlich in dieser Galerie. Klicken Sie weiter und sehen Sie nach, ob einer dieser Punkte auf Sie zutrifft.   

"Gesunde" Lebensmittel essen
1/29 photos © Shutterstock

"Gesunde" Lebensmittel essen

Einige "gesunde" Lebensmittel sind nur getarntes Junkfood. Von fettfreien Joghurts bis hin zu zuckerhaltigen Frühstücksflocken – viele Lebensmittel werden als gesund angepriesen, sind aber in Wirklichkeit eine schlechte Ergänzung zu unserer Ernährung.
Keine Entspannung
2/29 photos © iStock

Keine Entspannung

Stress kann Sie dick machen. Man hat eher Lust auf zucker- und fettreiche Lebensmittel. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, einen Weg zu finden, sich zu entspannen und möglichst wenig zu stressen.
Das Zuhause ist unaufgeräumt
3/29 photos © iStock

Das Zuhause ist unaufgeräumt

Forscher haben herausgefunden, dass einige Haushaltsstäube Chemikalien enthalten, die die Entwicklung von Fettzellen fördern könnten.
Zu langes Sitzen
4/29 photos © Shutterstock

Zu langes Sitzen

Wenn Sie in einem Büro arbeiten, verbringen Sie höchstwahrscheinlich zwischen 8 und 10 Stunden am Tag im Sitzen. Dadurch verlangsamt sich nicht nur Ihr Stoffwechsel, was zu einer Gewichtszunahme führt, sondern es besteht auch ein Zusammenhang mit einer höheren Sterblichkeitsrate. Die Lösung? Bewegung.
Schlechter Schlaf
5/29 photos © iStock

Schlechter Schlaf

Schlaf ist wichtig für die Zellregeneration und zahlreiche physiologische Prozesse, die sich auf die Erhaltung eines gesunden Gewichts auswirken. Schlafmangel kann zu einer Gewichtszunahme beitragen.
Zu schnell essen
6/29 photos © iStock

Zu schnell essen

Langsam zu essen und gründlich zu kauen ist wichtig, denn so hat das Gehirn genügend Zeit, um zu registrieren, dass man satt ist. Mehrere Studien zeigen, dass es einen Zusammenhang zwischen schnellem Essen und Fettleibigkeit gibt.
Sie Leben in einer Großstadt
7/29 photos © iStock

Sie Leben in einer Großstadt

Obwohl weitere Untersuchungen erforderlich sind, besteht tatsächlich ein Zusammenhang zwischen dem Leben in einer smogreichen Stadt und Fettleibigkeit. Dies ist vor allem auf die Exposition gegenüber einer Reihe von Umweltschadstoffen zurückzuführen.
Zu viele soziale Verpflichtungen
8/29 photos © iStock

Zu viele soziale Verpflichtungen

Sie können (und sollten) ein soziales Leben haben, aber dazu gehören oft auch Essengehen und Alkoholkonsum. Und wenn Ihre Freunde dazu neigen, sich ungesund zu ernähren, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie das auch tun.
Nicht genug Wasser trinken
9/29 photos © iStock

Nicht genug Wasser trinken

Trinken Sie genug. Zwei Gläser Wasser vor den Mahlzeiten zu trinken, kann beim Abnehmen helfen. Forscher der Universität von Humboldt haben herausgefunden, dass die Teilnehmer einer Studie eine höhere Stoffwechselrate hatten, wenn sie vor dem Essen Wasser tranken.
Nicht genug Zeit in der Sonne
10/29 photos © iStock

Nicht genug Zeit in der Sonne

Forscher der Northwestern University fanden heraus, dass Menschen, die morgens mehr Sonnenlicht ausgesetzt waren, mehr Gewicht verloren als diejenigen, die die Sonne mieden.
Zu viele gesunde Fette essen
11/29 photos © Shutterstock

Zu viele gesunde Fette essen

Gesunde Fette wie Avocado, Nüsse und Kokosnussöl können ein guter Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sein. Allerdings sind sie hochkalorisch, sodass man leicht mehr Kalorien zu sich nimmt, als man denkt.
Mahlzeiten ausfallen lassen
12/29 photos © iStock

Mahlzeiten ausfallen lassen

Lassen Sie keine Mahlzeiten aus. Hungern, mit Ausnahme von geplanten Fastenkuren, führt nur zu Fressattacken.
Kalorien in flüssiger Form
13/29 photos © iStock

Kalorien in flüssiger Form

Sie können eine Menge Kalorien trinken und trotzdem normal essen. Das liegt daran, dass Ihr Gehirn die Kalorienzufuhr aus Flüssigkeiten nicht auf die gleiche Weise registriert wie die aus festen Lebensmitteln. Limonaden, Fruchtsäfte und andere zuckerhaltige Getränke können Sie zunehmen lassen.
Es ist eine Nebenwirkung von Medikamenten
14/29 photos © iStock

Es ist eine Nebenwirkung von Medikamenten

Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die Ihr Gewicht verändern können. Einige können Ihren Appetit steigern, während andere die Wassereinlagerung, die Hormone und den Stoffwechsel beeinflussen können.
Die Größe der Teller macht einen Unterschied
15/29 photos © iStock

Die Größe der Teller macht einen Unterschied

Wenn man von großen Tellern und Schüsseln isst, nimmt man eher größere Mengen an Nahrung zu sich. Dies bedeutet, dass es leichter ist, einen Kalorienüberschuss zu erreichen und schließlich an Gewicht zuzunehmen.
Vor dem Fernseher essen
16/29 photos © iStock

Vor dem Fernseher essen

Untersuchungen haben ergeben, dass Menschen dazu neigen, zu viel zu essen, wenn sie während der Mahlzeiten abgelenkt sind. Vermeiden Sie es, vor dem Fernseher zu essen, oder konzentrieren Sie sich auf Ihre Mahlzeiten.
Nicht genug Eiweiß
17/29 photos © iStock

Nicht genug Eiweiß

Eiweiß sorgt für ein längeres Sättigungsgefühl. Außerdem ist es wichtig für den Erhalt der Muskelmasse und die Regulierung der Hormone und des Stoffwechsels. Ein Mangel an Eiweiß in Ihrer Ernährung kann zu einer Gewichtszunahme beitragen.
Nicht genug Ballaststoffe
18/29 photos © iStock

Nicht genug Ballaststoffe

Wie Eiweiß sorgen auch Ballaststoffe für ein längeres Sättigungsgefühl. Ein Mangel an Ballaststoffen kann zu einer Gewichtszunahme führen, und Sie werden schließlich mehr essen, um sich gesättigt zu fühlen.
Den Aufzug nehmen
19/29 photos © iStock

Den Aufzug nehmen

Das machen wir wohl alle zu oft, aber die Treppe statt des Aufzugs zu nehmen, kann einen Unterschied machen. Sie werden mehr Kalorien verbrennen und gleichzeitig fitter werden.
Keine gesunden Snacks vorbereitet haben
20/29 photos © iStock

Keine gesunden Snacks vorbereitet haben

Wenn Sie hungrig sind, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie sich nach ungesunden Lebensmitteln sehnen. Gesunde Snacks helfen Ihnen, Hunger und Heißhunger zwischen den Mahlzeiten zu kontrollieren.
Die Diät am Wochenende vergessen
21/29 photos © iStock

Die Diät am Wochenende vergessen

Viele Menschen glauben, dass sie, wenn sie sich unter der Woche an ihre Diät halten, an den Wochenenden alles machen können. Versuchen Sie, es am Wochenende mit Alkohol und Essen nicht zu übertreiben.
Vielleicht sind Sie nur durstig
22/29 photos © iStock

Vielleicht sind Sie nur durstig

Manche Menschen verwechseln Durst mit Hunger. Tatsächlich zeigt eine Studie, dass dies ziemlich häufig vorkommt.
Lebensmittel ohne Liste einkaufen
23/29 photos © iStock

Lebensmittel ohne Liste einkaufen

Mit einer Liste können Sie verhindern, dass Sie spontan ungesunde Lebensmittel kaufen, die Sie in der Folge zunehmen lassen. Und abgesehen davon, dass Sie der Versuchung widerstehen, sparen Sie auch noch Geld!
Kaffee mit Extras
24/29 photos © Shutterstock

Kaffee mit Extras

Wenn Sie zu viele zuckerhaltige Milchkaffees trinken, könnte das zu Ihrer Gewichtszunahme beitragen. Diese Getränke enthalten in der Regel recht viele Kalorien. Eine Alternative wäre, stattdessen auf schwarzen Kaffee umzusteigen.
Nicht genug Obst und Gemüse essen
25/29 photos © iStock

Nicht genug Obst und Gemüse essen

Sie enthalten nicht nur viele Vitamine und Mineralstoffe, sondern sind auch kalorienarm, was Ihnen helfen kann, Ihr Gewicht zu halten.
Zu viel Dressing
26/29 photos © iStock

Zu viel Dressing

Man kann sich leicht dazu hinreißen lassen, zu viel Dressing auf den Salat zu geben. Diese enthalten in der Regel viele Kalorien, und was eigentlich eine gesunde Mahlzeit sein sollte, kann sich in eine Kalorienbombe verwandeln.
Psychische Gesundheit und Stimmung
27/29 photos © Shutterstock

Psychische Gesundheit und Stimmung

Wenn es Ihnen geistig nicht gut geht, kann Ihre Taille darunter leiden. Es ist wahrscheinlicher, dass Sie aus Bequemlichkeit essen, um das Belohnungssystem in Ihrem Gehirn zu aktivieren.
Salzige Lebensmittel
28/29 photos © Shutterstock

Salzige Lebensmittel

Salz kann dazu führen, dass man übermäßig viel isst, da es das Gehirn austrickst, sodass es nicht weiß und nicht signalisiert, dass man satt ist.

Quellen: (NCBI 1, 2, 3, 4, 5, 6)(Sciencedaily)(Plos)(Journal of Nutrition)

Auch interessant: Diese Lebensmittel können die Zeit zurückdrehen

Unregelmäßige Mahlzeiten
29/29 photos © Shutterstock

Unregelmäßige Mahlzeiten

Das lässt Sie sich hungriger fühlen. Außerdem stört es den Metabolismus.
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren