Wie wir unbewusst Essstörungen normalisieren

Sie haben vermutlich auch schon einige dieser Sätze gesagt, ohne zu wissen, dass dies Trigger sein können

Stars Insider

19/11/20 | StarsInsider

LIFESTYLE Gesundheit

Während das Stigma um psychische Gesundheit nach und nach von tapferen Kämpfern, die ihre Geschichten teilen, abgebaut wird, bekommen Essstörungen immer noch nicht die adäquate Aufmerksamkeit – obwohl es die geistige Krankheit mit der höchsten Sterblichkeitsrate ist. Dies liegt größtenteils daran, dass wir in einem zunehmen bildbasierten Klima schädliches Verhalten und Gewohnheiten schon weitestgehend normalisiert haben. Trotzdem sind es oft die einfachen Sätze und Dinge, die am häufigsten Essstörungen auslösen.

Viele dieser Sätze scheinen keine große Sache zu sein, aber für diejenigen, die mit einer Essstörung zu kämpfen haben, kann auch Sprache ein Auslöser sein. Allein in den USA, so berichtet die National Association of Anorexia Nervosa and Associated Disorders , stirbt alle 62 Minuten ein Mensch als direkte Folge einer Essstörung. Und es sind nicht nur junge Menschen – 13 % der Frauen über 50 zeigen essgestörtes Verhalten. Und was so schlimm daran ist: Die meisten werden sich niemals Hilfe suchen.

Klicken Sie weiter und lernen Sie die Sätze, Themen und Kommentare kennen, von denen Sie vermutlich nicht dachten, dass sie Essstörungen auslösen oder verschlimmern können. Erhalten Sie zudem verlässliche Tipps, wie Sie ein besserer Verbündeter werden können.

Kommentare

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren