Hautpflege für Anfänger: Männer aufgepasst!

Jeder Mann sollte seine Haut pflegen

Hautpflege für Anfänger: Männer aufgepasst!
Stars Insider

24/06/24 | StarsInsider

Gesundheit Hautpflege

Aufgepasst Männer, hier gehts um Euch! Vielleicht sind Sie damit aufgewachsen, dass vor allem die Frauen in Ihrem Umfeld Hautpflege betreiben oder zumindest offener darüber sprechen. Ab heute können Sie dabei auch mitreden. Hautpflege ist für Männer genauso wichtig und diese kleine Anleitung wird Ihnen Tipps und Tricks an die Hand geben, wie Sie dies am besten angehen. Ganz gleich, ob Sie jeden Schritt in diesem Leitfaden in Angriff nehmen oder nur ein paar Anregungen mitnehmen, alles ist besser als der heutige Stand.

Wollen Sie also wissen, wie Sie Ihre Haut länger gesund und jung erhalten? Dann klicken Sie weiter und finden Sie mehr heraus.

Darum ist Hautpflege auch für Männer wichtig
2/29 photos © Shutterstock

Darum ist Hautpflege auch für Männer wichtig

Die Haut ist unser größtes Organ und deshalb ist ihre Pflege wichtig für unsere Gesundheit und das Immunsystem. Um sichtbarer Alterung vorzubeugen, ist es wichtig die Haut im Gesicht gesund zu erhalten. Wenn die Haut die richtige Pflege erhält, können Falten minimiert und eine jugendliche Erscheinung erhalten werden.

Darum ist Hautpflege auch für Männer wichtig
3/29 photos © Shutterstock

Darum ist Hautpflege auch für Männer wichtig

Durch Hautpflege und eine konsistente Routine sehen Sie gut aus und steigern so Ihr Selbstbewusstsein. Mit gesunder und ausgeruhter Haut erfahren Sie gegebenenfalls einen Schub für Ihr Selbstvertrauen.

Hautkrebs vorbeugen
4/29 photos © Shutterstock

Hautkrebs vorbeugen

Männer haben sogar ein höheres Risiko für eine Melanomdiagnose oder andere Arten von Hautkrebs als Frauen. UV-Schutz aufzutragen kann dieses Risiko minimieren.

Hautprobleme behandeln
5/29 photos © Shutterstock

Hautprobleme behandeln

Jedes Gesicht ist anders und hat andere Bedürfnisse. Eine tägliche Gesichtspflege und Hautroutine hilft, Probleme wie Akne, Trockenheit, Rasurbrand, verstopfte Poren und sogar Sonnenschäden zu vermeiden und zu lindern.
Eine effektive Routine aufbauen: Reinigen (täglich)
6/29 photos © Shutterstock

Eine effektive Routine aufbauen: Reinigen (täglich)

Durch das tägliche Waschen des Gesichts werden Schmutz, Öl, abgestorbene Hautzellen, Verschmutzungen und Bakterien entfernt. Die Reinigung vor dem Schlafengehen lässt auch die später aufgetragene Pflege besser einziehen.

Peeling (wöchentlich)
7/29 photos © Shutterstock

Peeling (wöchentlich)

Reinigen Sie ein bis zweimal die Woche mit einem Peeling das Gesicht von abgestorbenen Hautzellen. So bleiben die tiefen Poren frei, raue Haut wird weicher und Ihr Gesicht lässt sich besser rasieren.

Gezielte Anliegen behandeln (täglich)
8/29 photos © Shutterstock

Gezielte Anliegen behandeln (täglich)

Probleme wie Hautalterung, Akne, dunkle Flecken, Reizungen durch Rasierklingen und vieles mehr können mit Seren oder Cremes, die für das jeweilige Problem entwickelt wurden, direkt angegangen werden. So können zum Beispiel Salicylsäure- oder Benzoylperoxid-Waschungen bei vielen Akneproblemen helfen, während Retinol- und Vitamin-C-Seren bei der Hautalterung helfen.

Feuchtigkeitspfleg(zweimal täglich)
9/29 photos © Shutterstock

Feuchtigkeitspfleg(zweimal täglich)

Die Feuchtigkeitspflege bindet Wasser in der Haut und bildet eine Schutzbarriere. Diese Barriere schützt vor Umwelteinflüssen und sorgt dafür, dass Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird und im Gleichgewicht bleibt. Leichte Gels oder Lotionen sollten für fettige Haut verwendet werden, während reichhaltigere Cremes gut für trockene oder reife Gesichter geeignet sind.

LSF (tagsüber)
10/29 photos © Shutterstock

LSF (tagsüber)

Sonnenschutzmittel für Ihr Gesicht ist absolut notwendig, um die Haut vor Verbrennungen zu schützen und sie jung zu halten. Experten empfehlen, mindestens Lichtschutzfaktor 30 zu verwenden und alle zwei Stunden, die Sie sich im Freien aufhalten, nachzutragen.

Nachtcreme (nachts)
11/29 photos © Shutterstock

Nachtcreme (nachts)

Vor dem Schlafen und nach der Reinigung des Gesichts, sollten Sie eine reichhaltigere Nachtcreme auftragen. Rezepturen mit Antioxidantien und Retinol unterstützen die Haut bei der Reparatur und Erholung und erhöhen die Zellerneuerung in der Nacht.

Auf den Hauttyp abstimmen: Normale Haut
12/29 photos © Shutterstock

Auf den Hauttyp abstimmen: Normale Haut

Wenn es keine größeren Probleme wie Trockenheit oder Ausbrüche gibt, ist Ihre Haut wahrscheinlich als normal einzustufen und die oben erwähnte Reinigung, der LSF und die Feuchtigkeitspflege funktionieren perfekt.

Ölige Haut oder Haut, die zu Akne neigt
13/29 photos © Shutterstock

Ölige Haut oder Haut, die zu Akne neigt

Dieser Hauttyp glänzt häufig und hat mit Mitessern und Pickeln zu kämpfen. Um dem vorzubeugen, nutzen Sie eine fettfreie Reinigungspflege mit Salicylsäure, peelen Sie die Haut sanft zwei bis dreimal die Woche, tragen Sie Benzoylperoxid-Gel auf die akuten Stellen auf und nutzen Sie Sonnenschutz mit einem LSF von 30 oder mehr.

Trockene oder sensible Haut
14/29 photos © Shutterstock

Trockene oder sensible Haut

Bei diesem Hauttyp sollten Sie besonders vorsichtig sein. Verwenden Sie ein sanftes Reinigungsmittel und feuchtigkeitsspendende Seren mit Hyaluronsäure. Zusätzlich sorgt ein starker, parfümfreier Lichtschutzfaktor dafür, dass dieser Hauttyp in bester Verfassung bleibt.

Hautpflegeprodukte wählen
15/29 photos © Shutterstock

Hautpflegeprodukte wählen

Das Angebot in den Läden oder online ist so groß, dass die Entscheidung häufig schwerfällt. Denken Sie beim Kauf daran, auf Ihren Hauttyp auf dem Etikett zu achten, die aktiven Zutaten durchzulesen und stark parfümierte Produkte zu meiden.

Hautpflegeprodukte wählen
16/29 photos © Shutterstock

Hautpflegeprodukte wählen

Konzentrieren Sie sich auf nicht komedogene Produkte und halten Sie sie einfach, denn zu viele verschiedene Produkte können Ihre Haut reizen. Probieren Sie außerdem Proben aus und machen Sie Patch-Tests, bei denen Sie eine kleine Menge eines neuen Produkts 24-48 Stunden lang auf Ihren Arm auftragen, bevor Sie es auf Ihr gesamtes Gesicht auftragen.

Tipps für eine bessere Haut
17/29 photos © Shutterstock

Tipps für eine bessere Haut

Obwohl eine Hautpflege-Routine die Grundlage legt, sollten Sie auch Ihren Lebensstil unter die Lupe nehmen, der sich auf die Gesundheit der Haut auswirken kann. Es ist zum Beispiel wichtig, sich richtig zu rasieren, nutzen Sie eine scharfe Klinge und rasieren Sie mit dem Strich. Hören Sie auch mit dem Rauchen auf und versuchen Sie, Ihren Umgang mit Stress zu kontrollieren.

Tipps für eine bessere Haut
18/29 photos © Shutterstock

Tipps für eine bessere Haut

Damit sich die Haut optimal anfühlt und aussieht, sollten Sie jede Nacht sieben bis neun Stunden schlafen, sich antioxidantienreich ernähren, viel Wasser trinken und vor allem den Alkoholkonsum einschränken.

Tipps für eine kontinuierliche Hautpflegeroutine
19/29 photos © Shutterstock

Tipps für eine kontinuierliche Hautpflegeroutine

Beginnen Sie erst mal mit den Grundlagen. Wenn Sie zu viele neue Dinge auf einmal ausprobieren, können Sie nicht nur Ihre Haut reizen, sondern Sie werden auch eher aufgeben, weil es eine größere Umstellung in Ihrem gewohnten Tagesablauf bedeutet oder zu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Machen Sie es zum Ritual und setzen Sie sich Erinnerungen
20/29 photos © Shutterstock

Machen Sie es zum Ritual und setzen Sie sich Erinnerungen

Bauen Sie diese Gewohnheiten in Ihre anderen regelmäßigen, täglichen Pflegeroutinen ein. Wenn nötig, sollten Sie sich auf Ihrem Telefon oder in Ihrem Kalender Erinnerungen einprägen, damit Sie keinen Schritt vergessen.

Fortschritte verfolgen
21/29 photos © Shutterstock

Fortschritte verfolgen

Machen Sie Vorher-Fotos und in regelmäßigen Abständen Selfies und vergleichen Sie sie, damit Sie die Fortschritte bei der Pflege Ihrer Haut sehen und würdigen können.

In qualitative Produkte investieren
22/29 photos © Shutterstock

In qualitative Produkte investieren

Produkte mit guten Bewertungen, bei denen es Spaß macht, sie zu benutzen, tragen dazu bei, dass Sie an Ihrer Hautpflege dran bleiben. Diese müssen nicht unbedingt viel kosten, es lohnt sich jedoch langfristig, in Ihre Haut zu investieren.

Keinen Schritt überspringen
23/29 photos © Shutterstock

Keinen Schritt überspringen

An manchen Tagen ist es leichter, die Hautpflege zu vernachlässigen als an anderen. Aber selbst wenn es Nacht ist und Sie erschöpft sind, sollten Sie nur das Nötigste tun, wie Waschen und Eincremen. Ein wenig Disziplin wird Ihnen helfen, Ihre Hautziele eher früher als später zu erreichen.

Die Haut und den Alterungsprozess verstehen
24/29 photos © Shutterstock

Die Haut und den Alterungsprozess verstehen

Die Hautalterung ist sowohl auf intrinsische Faktoren wie die Genetik als auch auf extrinsische Faktoren wie Sonneneinstrahlung, Umweltverschmutzung und allgemeine Lebensgewohnheiten zurückzuführen.

Die Wichtigkeit der Feuchtigkeitspflege
25/29 photos © Shutterstock

Die Wichtigkeit der Feuchtigkeitspflege

Feuchtigkeit, sowohl durch ausreichend Wasserzufuhr als auch durch Cremes und Lotionen, hilft der Haut, die Elastizität zu erhalten, Falten zu lindern und Trockenheit vorzubeugen.

Jahreszeitliche Anpassung der Hautpflege
26/29 photos © Shutterstock

Jahreszeitliche Anpassung der Hautpflege

Im Winter sollten Sie Trockenheit und schuppige Haut mit reichhaltigen Feuchtigkeitscremes, Luftbefeuchtern und sanften Reinigungsmitteln bekämpfen. Im Sommer sind leichte Feuchtigkeitscremes besonders wichtig. Erhöhen Sie den Lichtschutzfaktor und investieren Sie in Produkte, die Öl und Schweiß kontrollieren.

FAQ: Wie bestimme ich meinen Hauttyp?
27/29 photos © Shutterstock

FAQ: Wie bestimme ich meinen Hauttyp?

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Hauttyp genau kennen. Orientieren Sie sich an Faktoren wie Öligkeit, Trockenheit und Sensibilität, wenn Sie sich für Produkte und Behandlungen entscheiden.

FAQ: Warum ist eine Hautpflegeroutine wichtig?
28/29 photos © Shutterstock

FAQ: Warum ist eine Hautpflegeroutine wichtig?

Hautpflegeroutinen helfen Ihrer Haut, gesund und ausgeglichen zu bleiben und bestimmte Hautprobleme frühzeitig und proaktiv anzugehen.

FAQ: Ist eine Hautpflegeroutine nur was für Frauen?
29/29 photos © Shutterstock

FAQ: Ist eine Hautpflegeroutine nur was für Frauen?

Nein. Das ganz sicher nicht, wie wir hoffentlich gezeigt haben. Auch Männer sollten auf Ihre Haut achten, um sie strahlend und gesund zu erhalten.

Quelle: (Boston Derm Advocate)

Auch interessant: Dinge, die Männer heimlich tun (die aber meist ganz normal sind)
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren